Du bist hier:

Würmer bei Pferden



In einem gut funktionierenden und intaktem Darmmilieu finden Würmer und Parasiten bei Pferden keine optimalen Lebensbedingungen vor. Wird das Darmsystem unserer Pferde optimal unterstützt, haben Würmer wenig Chancen zur Verbreitung und Vermehrung. Animal Biosa kann sowohl kurweise über mindestens 4 Wochen, wie aber auch dauernd in der Fütterung als Futterergänzung eingesetzt werden. Um die Darmflora zu stärken und somit weniger anfänglich für Würmer zu machen, empfehle ich eine ganzjährige Fütterung von Animal Biosa in einer täglichen Dosierung von 0,5 - 2 ml pro KG Körpergewicht (Animal Biosa kann übrigens nicht überdosiert werden, höhere Fütterungsmengen sind daher von Vorteil und nicht nachteilig).

Aber auch nach einer Wurmkur empfiehlt sich die Fütterung von Animal Biosa über ca. 4 Wochen, um das Darmmilieu und die Darmflora im Wege der Fütterung zu unterstützen.

Ich empfehle zusätzliche Kuren 2 - 4 x jährlich mit meinem Nehls Wurmkraut.

Nehls Bierhefe und PK-Kräuterhefe kann entweder ganzjährig bei disponierten Pferden oder auch kurweise über mindestens 6 Wochen mehrmals jährlich eingesetzt werden (vorzugsweise nach einer Wurmkur).

Bei meinen Therapien und im Tierheilkundezentrum setze ich bei stark verwurmten Pferden oder bei Pferden, Ponys und Eseln, die immer wieder neuen Wurmbefall aufweisen die Kombination von Animal Biosa, Nehls Wurmkraut sowie meiner Bierhefe über mehrere Monate (in der Regel 3 - 12 Monate) ein, um die Darmflora und das Darmsystem insgesamt zu stärken und unempfindlicher gegen Wurmbefall zu machen, was bisher auch in jedem Falle gelang!



 

Würmer
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)