Du bist hier:

Kaltblüter richtig füttern!



Beim Kaltblut füttern sollten die rassespezifischen Erfordernisse berücksichtigt werden. Wesentlich zur Gesunderhaltung der Kaltblüter trägt eine Rasse gerechte Pferdefütterung bei. Meine Nehls Kaltblut-Kräuter berücksichtigen die besonderen Ansprüche beim Kaltblut füttern und versorgen individuell und speziell auf Kaltblüter abgestimmt mit allen wichtigen Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen, Aminosäuren und den so wichtigen essentiellen sekundären Pflanzenstoffen.

Die Geschichte der Kaltblutstute Margarete zeigt uns ganz besonders, wie wichtig gerade beim Kaltblut füttern eine bedarfsgerechte Pferdefütterung ist. Die beträchtliche „Masse“, die so ein Kaltblut auf die Waage bringt, macht es nicht wirklich einfach Erkrankungen auszuheilen, wie z.B. Margaretes Hufrehe.

So hat auch Margarete, von mir liebevoll „Das Gretchen“ genannt, zur Entwicklung der Kaltblut-Kräuter beigetragen. Denn unsere geliebten Dickerchen sollten möglichst gleich gesund bleiben und gar nicht erst krank werden!

Für die Krippe unserer Kraftpakete empfehle ich Nehls Kräutermüsli bzw. Pferdemüsli Getreidefrei, je nach Futterzustand und Leistung.

Die tägliche essentielle Portion natürlicher Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine bieten beim Kaltblut füttern meine Nehls Kaltblut-Kräuter.

Für noch mehr Power der starken Großen, als Belohnung zwischendurch oder Leckerlie empfehle ich für unsere geliebten Dicken mein Nehls Vitamin Power für unsere großen Freunde.
 

Kaltblüter füttern
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)