Du bist hier:

Individuelle Kräutermanufaktur

Individuelle Kräuter Ergänzungsfuttermittel aus der Kräutermanufaktur Claudia Nehls

Seit Ende der 90er Jahre lebe ich meine Berufung und arbeite als Tierheilpraktikerin, beschäftige mich mit natürlichen Heilmethoden und verfolge grundsätzlich einen ganzheitlichen Ansatz in der Behandlung. Mein besonderes Augenmerk liegt so auch schwerpunktmäßig in einer natürlichen und ganz individuellen Fütterung unserer Pferde, Ponys und Esel. Meine Überzeugung ist, dass eine Fütterung von Kräutern eine gänzlich positive Sache für unsere Pferde ist. Vor diesem Hintergrund beschäftige ich mich seit vielen Jahren ganz intensiv mit der Kräuterfütterung unserer Pferde und setze seit langer Zeit Kräuter in der Fütterung ein. Mehr und mehr wird mir aber auch bewusst, dass Kräuter ganz gezielt ausgewählt werden müssen, um den ganz individuellen Bedarf zu decken. Jedes Lebewesen ist ein ganz Besonderes und trägt ganz individuelle Facetten und Faktoren in sich, statt hier „standardmäßig“ zu füttern wurde mir im Laufe der vielen Jahre immer wichtiger, ganz individuell zu füttern. Diesen ganz individuellen Facetten widme ich mich mit einem ganz neuen Ansatz, nämlich den individuellen Kräuter Ergänzungsfuttermitteln für Pferde. Der große Vorteil einer individuell zusammengestellten Kräuterrezeptur liegt auf der Hand: jede kleinste Facette kann berücksichtigt werden bei der Auswahl der passenden Kräuter und unser Pferd erhält somit ein perfekt und ganz individuell abgestimmtes Ergänzungsfuttermittel und keine „Standardmischung“.

Die natürliche Mineralstoffversorgung bei Pferden

Oft werde ich gefragt, ob eine Kräuterfütterung bei Pferden den Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminbedarf alleine decken kann. Vielleicht sollte doch noch ein synthetisches Mineralfuttermittel gefüttert werden? Das bedeutet das Gleiche wie wenn der Mensch sich fragt, ob Gemüse und Obst ausreichen, um seinen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken, oder ob er zusätzlich ein Vitamin- und Mineralstoffpräparat einnehmen sollte. Inzwischen ist beim Menschen hinreichend bekannt, dass synthetische Präparate nicht so wirkungsvoll sind, wie eine ausgewogene und gesunde Ernährung, da synthetische Produkte nicht so gut verstoffwechselt und vom Organismus aufgespalten werden können. Auch ist bekannt, dass ein Zuviel verschiedener Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine in künstlicher Form gravierende Nebenwirkungen haben kann und verschiedene Krankheiten fördert. Erst recht wird dies auf unseren Pflanzenfresser Pferd zutreffen, da das Darmsystem von Pferden synthetische Produkte weitaus schlechter aufspalten und verstoffwechseln kann.


Bereits in den ersten Wochen nach Umstellung der synthetischen auf eine natürliche Mineralstoffquelle bei Pferden ist eine Verbesserung des Allgemeinbefindens der Pferde meist deutlich sichtbar. Pferdehalter, welche einmal auf natürliche Produkte umgestiegen sind, bleiben meist auch dabei und empfehlen diese voller Begeisterung weiter. Gesunde Pferde, das Wohlbefinden, das äußere und innere Erscheinungsbild, die Leistungsfähigkeit und Kondition sowie das physische und psychische Gleichgewicht des einzelnen Pferdes sind der beste Beweis für eine optimale Deckung des Mineralstoffhaushalts.


Zur Mineralstoffversorgung bei Pferden machte ich schon früh meine eigenen Erfahrungen. Letztlich war es nicht nur der Selenüberschuss meiner eigenen Pferde, der mir Sorgen bereitete, auch zahlreiche Erkrankungen meiner eigenen Pferde bewogen mich schon lange vor der Ausbildung zur Tierheilpraktikerin dazu, mich ausführlich mit der Pferdefütterung auseinander zu setzen, da ich die Resultate meiner falschen Fütterung, die aus zahlreichen Ergänzungen und Pülverchen wie auch aus einem synthetisch hergestellten Mineralfutter bestand, deutlich vor mir sah!
Seither traue ich der Werbung und allgemeinen Aussagen zur Pferdefütterung nicht mehr und begann, mir meine eigenen Gedanken über die Mineralstoffversorgung bei Pferden und über die gesamte Pferdefütterung zu machen. Auf diesem Weg begann ich dann auch, mich mit Kräutern als natürliche Mineralstoffversorgung bei Pferden zu befassen und diese, anfangs nur bei meinen eigenen Pferden, in der Praxis als (meiner Meinung nach..) optimal verfügbare Mineralstoffquellen einzusetzen.
Seither ist viel Zeit vergangen, meine Pferde wurden wieder gesund und sind es seither auch dank einer natürlichen Mineralstoffversorgung weitgehend geblieben. Ich begann dann später, die natürliche Mineralstoffversorgung bei Pferden durch Kräuter für Pferde zu propagieren und schrieb recht viele Fachzeitschriftenartikel zum Thema. Damals waren Kräuter für Pferde noch ziemlich unbekannt und kaum jemand kam auf die Idee, Kräuter zu füttern. Heute sind Kräuter in der Fütterung richtig etabliert und kaum jemand verzichtet auf diese. Wir arbeiten heute alle mit „Standardmischungen“, dies vor dem Hintergrund, dass wir der Meinung sind, Standardmischungen sind für unsere Pferde das Mittel der Wahl. Im Laufe der sehr vielen Jahre, die ich mit Kräutern für Pferde arbeite und der reichlichen Erfahrung, denke ich heute, dass wir erneut umdenken sollten und der Kräuterfütterung für Pferde mehr Individualität einräumen sollten. Jedes Pferd ist ein ganz eigenes und bringt viele verschiedene Facetten sowohl auf körperlicher wie auch auf geistiger Ebene mit, um hier wirklich ganzheitlich und umfassend wie auch bedarfsgerecht agieren zu können, denke ich inzwischen, wir sollten die Individualität ganz klar in den Vordergrund stellen und Ergänzungsfuttermittel aus Kräutern ganz individuell kreieren, denn Standard gibt es bei unseren Pferden nicht. Jedes Pferd bringt so einiges mit, und um diese „Mitbringsel“ tatsächlich erfassen zu können, denke ich, es ist an der Zeit, aus Standard Ergänzungsfuttermitteln individuelle Ergänzungsfuttermittel zu kreieren.

Diesen Ansatz verfolge ich gedanklich seit einiger Zeit und bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass Individualität bei unseren Pferden tatsächlich Not tut und eben nicht auf die Standards abzustellen ist, denn eine Eigenkreation kann vielmehr auf das individuelle Pferd eingehen.
Seitdem ich bei meinen eigenen Pferden recht viele negative Erfahrungen mit synthetischen Mineralfuttern machte, habe ich nie wieder künstliche Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine gefüttert und jedes Pferd bekommt seine ganz eigene Kreation und hiermit individuelle Kräuterration pro Tag.

In diesem „Langzeitversuch“ mit meinen eigenen und auch inzwischen sehr vielen Patientenpferden mache ich täglich derart positive Erfahrungen, dass ich denke, es ist der richtige Weg, mehr Individualität bei den passenden Ergänzungsfuttermitteln zu propagieren und nunmehr nach Etablierung der Pferdekräuter in der Fütterung auch auf Individualität zu setzen. Ich decke den Bedarf meiner eigenen und meiner Patientenpferde ausschließlich mit Kräutern als natürliche Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminquelle. Natürlich gibt es hier ganz gegensätzliche Meinungen und auch heute noch meinen nicht wenige Menschen, dass eine Bedarfsdeckung durch Kräuter nicht möglich ist. Ich bin im Laufe der vielen Jahre jedoch zu 100 % überzeugt, dass eine natürliche Bedarfsdeckung an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen für unsere Pferde der einzig richtige Weg ist. Ich lasse über viele Jahre immer wieder Blutuntersuchungen durchführen und diese bestätigen meine Ansicht ebenfalls zu 100 %. Bisher gab es nie Mangelerscheinungen oder Überschüsse und alle diesbezüglich getesteten Werte sind immer in der Norm. Dies gilt auch für die Pferde, die mit Mängeln und Überschüssen auf eine natürliche Fütterung umgestellt werden. Die bei diesen Pferden durchgeführten Blutanalysen zeigten nach einigen Monaten und in der Zukunft ebenfalls optimale Werte. Diese Bestätigung ist mir natürlich sehr wichtig, denn irgendetwas zu behaupten ohne Hintergrund ist nicht meines, das Gesagte muss schon „Hand und Fuß“ haben, um dies auch öffentlich vertreten zu können!
Die natürliche Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung bei Pferden ist (meiner Ansicht und Erfahrung nach..) ganzjährig und langfristig nur über Kräuter für Pferde praktizierbar, da sämtliche anderen naturbelassenen Futtermittel eine sichere und langfristige Versorgung nur unzureichend decken würden. Bedenkt man, dass jedes Pferd seinen eigenen Stoffwechsel hat, der bei gleicher, also Standardfütterung, ganz unterschiedlich und geradezu einmalig reagiert (gleiches Futter: ein Pferd ist viel zu dick, ein anderes viel zu mager und ein drittes im Idealfutterzustand), so wird einem bewusst, dass es höchste Zeit wird, die Pferdefütterung einmal wieder auf Sinnhaftigkeit zu überprüfen und diese statt standardmäßig individuell abgestimmt anzugehen.


Kräuter in geprüfter Pharm.Eur. Qualität enthalten natürlich in den Kräutern selbst vorkommende (d.h. nicht zugesetzte) Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Vitamine. Durch diese natürlich vorliegende Form in Verbindung mit den sekundären Pflanzenstoffen können sie vom Organismus des Pferdes optimal verstoffwechselt werden. Meine Kräuter für Pferde enthalten keinerlei künstliche Stoffe, wie Aromastoffe, Farbstoffe, Lockstoffe, Füllstoffe, Vormischungen, Bindemittel und synthetisch zugesetzte Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren.
Kräuter aus der Nehls Kräutermanufaktur enthalten u.a. Kalium, Biotin, Calcium, Phosphor, Magnesium, Chlor, Eisen, Kieselsäure, Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Schwefel, zahlreiche Aminosäuren und Vitamine, weiterhin auch Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle, Schleimstoffe und Chlorophyll, außerdem viele sekundäre Pflanzenstoffe und wichtige Mikronährstoffe. Mikronährstoffe sind für die physiologischen Funktionen einzelner Organe und Organsysteme unerlässlich.
Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren ist selbstverständlich von immens großer Bedeutung, da sie den gesamten Stoffwechsel unserer Pferde fördert, unterstützt und aktiviert und dadurch zur Gesunderhaltung beiträgt. Aus vielen Beispielen meine ich, dass eine bedarfsgerechte Mineralstoffversorgung ausschließlich eine natürliche Mineralstoffversorgung bedeuten kann. Natürliche Mineralien wirken im Organismus, im Gegensatz zu synthetischen, basisch. Sie gleichen Übersäuerungszustände aus und tragen zu einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt bei. Ein unausgewogener Säure-Basen-Haushalt ist Ursache vieler Erkrankungen. Da sich ca. 80 % der Immunzellen im Darmraum befinden, können bei Störungen des Darmtraktes, wie beispielsweise einem gestörten Säure-Basen-Haushalt, nicht nur Durchfall und Kotwasser auftreten, sondern durch eine Schwächung des Immunsystems können verschiedene andere Erkrankungen und Infektionen auftreten. Ein geschwächtes Immunsystem weist keine ausreichende Abwehr der Bakterien, Keime, Pilze und Viren, welche grundsätzlich in der Umwelt des Tieres vorhanden sind, auf. Bei der in unserer heutigen Umwelt immer wichtiger werdenden Entgiftung neutralisieren und helfen Mineralien, das körpereigene Schutzsystem aufzubauen und im Gleichgewicht zu halten. Bei der Entgiftung, welche in unseren Zeiten anhand der extrem stark zunehmenden Umweltbelastungen gerade bei den hierauf sehr sensitiv reagierenden Pferden empfehlenswert ist, hilft die natürliche Mineralstoffversorgung bei Pferden das körpereigene Schutzsystem aufzubauen und im Gleichgewicht zu halten.


So unterstützen Karotin und Vitamin A den Zellstoffwechsel, die Kieselsäure ist ein wichtiger Nähr- und Aufbaustoff für die schnell wachsenden Zellen der Haut, des Fells und der Hufe, Vitamin C stärkt die Abwehr und B-Vitamine unterstützen Nervenkostüm, Darm, Haut und Fell unserer Pferde, Ponys und Esel.

Unser Pferd ist von Natur aus ein Pflanzenfresser. Der gesamte Darmraum, der komplette Stoffwechsel und die optimale Verwertung der einzelnen Nährstoffe des Pferdeorganismus ist auf die Verwertung von Pflanzen und Kräutern eingestellt. Dies war bereits vor der Domestikation des Pferdes so und wird auch ewig so bleiben. Kräuter für Pferde werden daher optimal verstoffwechselt, nur eben auch ganz unterschiedlich, eben so unterschiedlich, wie das Individuum Pferd halt selbst ist. Kein Pferd ist so wie das andere und daher gilt auch: kein Stoffwechsel arbeitet so wie der des Nachbarpferdes!


Wir sollten daher genau hinschauen, welches Ergänzungsfuttermittel aus Kräutern tatsächlich für unser Individuum passt und dies geht definitiv nur, wenn wir hier ganz genau hinschauen, hinhören und das Aufgenommene sinnig umsetzen. Und genau dies möchte ich zu meiner Aufgabe machen, indem ich jetzt ganz individuell kreiere. 

Individuelle Kräutermanufaktur
NEU
Ein ganz individuelles Ergänzungsfuttermittel, welches speziell für Ihr Pferd hergestellt wird...
Lieferzeit: ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage
(Ausland abweichend)
ab 32,09 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)